Mit Mut und Vorsicht in die neue Woche

Happurger Baggersee

Gestern waren es minus 8 Grad so gegen 9 Uhr.

Sonntag ist ja ein guter, netter Tag: sehr vorsichtig muss man deshalb nicht sein. Übermütig war ich dennoch nicht. Ich bin um den See gelaufen und hab nur alles überschaut. Für das Betreten oder für das Durchschwimmen war es  nicht die Passende Zeit: Abwarten!

Verschneiter Steg führt in den Happurger Baggersee
Beitrag: Mit Mut und Vorsicht in die neue Woche

Weißes besetzt den Steg der ins „Wasser“ führt. Bald werden es die Enten sein die sich auf ihrer Startrampe auch ausruhen. Alles braucht seine Zeit und für alles kommt die passende Zeit.

Heute ist Montag. Der Montag ist einfach da – er hat auch seine Zeiten. Empfehlenswert ist, am Montag – vorsichtig sein!: Aber nicht den ganzen Mut beim Aufstehen vergeuden – schön einteilen!

Starte gut in die neue Woche!

Verschneiter Steg führt in den Happurger Baggersee
Beitrag: Mit Mut und Vorsicht in die neue Woche

Beitrag: Mit Mut und Vorsicht in die neue Woche
In diesem Beitrag:
> Bilder: EIGENE – Happurger Baggersee
> Videos: KEINE 
> Werbung ohne Auftrag
> kein Affiliate Link
> kein Link zu einer Kaufempfehlung

6 Kommentare zu „Mit Mut und Vorsicht in die neue Woche“

  1. Hallo, lieber Detlef,
    heute habe ich en paar Zitate gelesen, weil ich für jemanden einen passenden gesucht habe.
    Der hier, passt heute hierher, so glaube ich zumindest und es ist auch meine Lebenserfahrung:)
    „Wunder passieren genau dann, wenn man die Hoffnung schon aufgegeben hat.“
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Woche: Miriam 🙂

    1. Hallo, liebe Miriam.
      Zitate sind gut. Man darf sie nicht nur lese. Das stimmt mit dem Wunder! Dennoch sollte man auch auf Wunder hoffen – so im liegen 🙂 Wird schon jemand kommen und mich aufheben oder wird sich schon jemand dazu legen – ha, ha.
      Du bist von allein aufgestanden: Ich wünsche Dir auch eine wunderschöne Woche, Miriam! LG Detlef

  2. Renate Stickann

    Hallo Detlef, ich wünsche Dir auch einen schönen, sonnigen Montag und eine stressfreie Woche. Kennst Du das Gedicht von Friedrich Güll, das Bübchen auf dem Eis? „Gefroren hat es heuer noch gar kein festes Eis, das Bübchen steht am Wasser und denkt – wer weiß….“. Daran musste ich bei Deinen Fotos denken. Liebe Grüße aus der Ferne, aus dem sonnigen Norden.

    1. Hallo, liebe Renate.
      Das Gedicht von Friedrich Güll kenne ich nicht. Die Situation jedoch schon. Als Bübchen habe ich in der Richtung auch … und ausprobiert ob das Eis hält. Ausprobieren werden wir weiterhin, stimmt`s Renate 🙂 Männer vielleicht etwas mehr – bleiben ja ewig große Kinder!
      Der Montag ist sonnig hier bei mir, sicher auch bei Dir – wünsche ich Dir auf jeden Fall. Wenn das Eis nicht hält soll die Sonne doch über die Woche durchhalten! Genieße viel: Renate – auch die Woche ist wieder ideal dafür – liebe Grüße Detlef

  3. Viola und Sir Henry

    Hallo Detlef, das sind wunderschöne Fotos aus Deiner Heimat.
    Wir hatten nicht so viele zu bieten, leider. Mal schauen was uns
    der Februar bringt. Mir auf jeden Fall am Monatsende*
    Liebe Grüße für Dich und Deine Familie, und eine schöne Woche.
    Viola.

    1. Hallo Viola,
      ich lag auch auf der Lauer und habe das Schneien regelrecht abgepasst 🙂
      Kann alles noch werden bei Euch. Schauen wir was der Februar mit sich bringt!
      Liebe Grüße Detlef

Kommentar verfassen

Deine E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du akzeptierst meine Datenschutzerklärung! Informationen:

Datenschutz-Kommentare

Hinterlasse mir einen Kommentar